Ev. Kirche Sinsheim

Im Zentrum der Stadt steht die heute evangelische Stadtkirche mit seinem 37 Meter hohen Glockenturm. Eine erste Kirche im Tal der zugehörigen Ansiedlung zum Kloster auf dem Michaelsberg weihte 1132 Abt Adelgerus.

Um das Jahr 1500 musste sie einem Neubau weichen. Mit den Konfessionswechseln der kurpfälzischen Herrschaft wurde die Kirche zunächst lutherisch und danach reformiert umgewidmet. Dies währte nicht allzu lange. Im Zuge einer Rückkehr zum Katholizismus verfügte Kurfürst Johann Wilhelm 1705 die Teilung von Kirchen. Daraufhin feierten im Chorbereich die Katholiken ihren Gottesdienst getrennt durch eine Schildmauer vom Langhaus, in dem die Reformierten sich versammeln konnten. In den 1780er Jahren folgte ein Neubau der Kirche, da diese baufällig geworden war.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.