Gasthaus „Zum schwarzen Bären“

Auch das Gasthaus „Zum Schwarzen Bären“ blickt auf eine lange Tradition zurück.

Bereits um 1500 stand an dieser Stelle ein Gasthaus vor den Toren der Stadt. 1622 hatte Feldmarschall Tilly nach der Einnahme der Stadt im Dreißigjährigen Krieg hier Quartier bezogen. Im 18. Jahrhundert wurde das Gebäude nach dem Stadtbrand 1689 wieder aufgebaut, allein der Keller mit der Jahreszahl 1605 zeugt von der älteren Bebauung. Im „Schwarzen Bären“ wurden Mitte des 19. Jahrhunderts revolutionäre Ideen gesponnen. Hier versammelten sich die Demokraten um den Apotheker Gustav Mayer und Bärenwirt Georg Dörner.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein