Gerberhaus Schmoll

Im Keller des alten Gerberhauses stieß man bei Sanierungsarbeiten 1995 auf einen zweiten Kellerboden des 16. Jahrhunderts mit versteinerten Fassböden. Somit blickt das Gebäude auf eine lange Geschichte zurück.

Die verschiedenen Jahreszahlen an Türportalen von 1744, 1758 und 1778 sind Zeuge von Um- und Anbauten im 18. Jahrhundert. Über der Tür findet sich in Stein gehauen ein Schabeisen, das Zeichen des Gerberhandwerks.

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein