Marktplatz

Vor dem historischen Rathaus war ursprünglich der Marktplatz der Stadt. 1067 hatte König
Heinrich IV. bereits den Grafen Zeisolf aus dem Geschlecht der Zeisolf-Wolframe das Markt- und Münzrecht für Sinsheim verliehen. Dies bedeutete einen wichtigen Entwicklungsschub der Siedlung unterhalb des Klosters auf dem Michaelsberg (später Stift Sunnisheim) bis zur eigentlichen Stadtgründung im Jahr 1192.

Eine Befestigung der Stadtanlage ist nicht überliefert, und auch die tatsächlichen Ausmaße des hochmittelalterlichen Marktfleckens können nur anhand der Struktur
des historischen Stadtkerns erahnt werden.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.